Über mich | Bio | CV

Andreas Thörner, Spitz- und Rufname einfach „Thörner“, Jahrgang 1977.

Festivals, Bier, Kochen, Gimmicks, DIY und ein wenig soziale Gerechtigkeit. Das wünsch ich mir. Rumtreiber, Stammtischphilosoph, einzelstyk. Einer wie keiner.

  • 1977 Geboren. Selber wenig dafür getan.
  • 1982 Neunmonatiger USA-Aufenthalt. Zähle es ob meines Alters nicht als Auslandspraktikum.
  • 1991 Erst Fahrstunden auf einem Porsche. Hatte allerdings nur 16 PS. War ein Trecker (siehe → Porsche AP16).
  • 1995 Pfadfinder und Jugendleiter. Nicht erst seit da Campingfan. Kann aber immer noch keine Bäume voneinander unterscheiden.
  • 1997 Abi. Selber wenig dafür getan.
  • 1998 Umzug nach Dortmund. In elf Jahren dort drei Wohnungen und Millionen Erfahrungen.
  • 2001 → [stahl-werke] – eine meiner ersten Homepages. Photodesign vom Ruhrpott.
  • 2002 Erstes Wacken. Seitdem mehr als 10 Besuche, dazu viele weitere Festivals.
  • 2004 Studienabbruch. Nach 14 Semestern und Vordiplom schade, aber richtig.
  • 2009 Umzug nach Wuppertal. Nicht ganz freiwillig. Gewöhne mich immer noch dran.
  • 2011 Grüne Hölle. Wieder mit Porsche. Diesmal immerhin 125 PS (siehe → Hermann)
  • 2014 Gewählt zum stellvertretenden Vorsitzenden des Bezirksfachbereichsvorstandes im FB05 im Verdibezirk Düsseldorf. Zwei Wochen, bis ich das fließend aussprechen konnte.
  • 2016 Google Local Guide Lv.4. Schreibe ganz harte Bewertungen. Meine erste eigene App (siehe → wiwu rockt).
  • heute: Wuppertaler, im Online Marketing tätig