mann fällt in loch…

So schön es ist, dass der Höhlenforscher aus der Höhle geborgen werden konnte und so gut auch die Arbeit der Rettungshelfer/-innen gewesen sein mag… mich wundert trotzdem, dass wir 11 Tage lang davon täglich in den Nachrichten hören mussten.

Vielleicht ist gerade schon das Sommerloch angebrochen und man braucht solche Themen, um es zu füllen. Nein, das kann nicht sein. Laufen nicht genug große Sportereignisse, findet nicht genug Politik statt, seien es Kriege, Skandale oder Tagesgeschäft, gibt es nicht genug Unwetter und Unfälle, die mehr als ein Opfer fordern?

Was fasziniert also so sehr an einem einzelnen Mann, der in ein Loch fiel?

Kommentar verfassen